time to talk in Simmern (Hunsrück) am 4. Mai

Vom konstruktiven Umgang mit Kritik. Oder wie Karin Vorländer es auf den Punkt bringt:

Die Kunst, aus Zitronen Limonade zu machen.

Was ist nötig, damit Kritik heilsam und belebend wirkt – wie Zitronensaft? Und welche Dosis ist bekömmlich? Was passiert, wenn Kritik an Grenzen stößt? Und wie können wir kritisch und konstruktiv mit Kritik umgehen?

All diesen Fragen geht Karin Vorländer auf den Grund, während unsere Hunsrücker Originale in einer Kochshow ihr eigenes Süppchen brauen.

Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend im Gemeindehaus in Holzbach.

Am Freitag den 04. Mai 2018 um 20:00 Uhr ( Einlass ab 19:15 Uhr)

Vorverkauf 12.März – 20. April 2018

Messerich Mode Simmern

Versand per Vorkasse Touristinformation Simmern 06761-837296

POST IT! zum Abend „Aufgeben – Nein Danke!“

Wie nach jedem time to talk Abend gab es auch nach der Märzveranstaltung als weiterführendes Angebot das post it Treffen. Am letzten Donnerstag war es nun soweit, Claudia Meyer vom Verlag „Worte und Werke“ hatte sich freundlicherweise bereit erklärt diesen Abend unter dem Motto „Schreibwerkstatt“ zu leiten. In Bezug auf das Thema der Talkrunde: „Resilienz“, hatte sie sich überlegt, dass es um den Oberbegriff „Kraft“ gehen sollte „Was gibt uns Kraft?“, “Woher bekommen wir Kraft?“ Zum Einstieg wurden spielerisch Worte und Begriffe gesucht, die in Bezug zu Kraft stehen, wobei schon zu Tage kam wie unterschiedlich die Ideen waren, die die Teilnehmerinnen hierzu hatten. Nach der spielerischen Phase wurde es dann Ernst, ein Text sollte geschrieben werden, wobei die zuvor gefunden Begriffe Grundlage sein konnten aber nicht mussten. Der Clou war, dass zuvor gewürfelt wurde, wieviel Worten der Text haben sollte. Man konnte entscheiden zwei oder drei Würfel zu benutzen, daraus ergab sich eine Bandbreite zwischen 41 und 432 Worten. Nach 45 Minuten großer Konzentration wurde das Ergebnis vorgelesen. Es stellte sich heraus, dass sowohl die Texte, die wegen geringer Wortzahl zum Teil stark gekürzt werden mussten, als auch die Texte, die wegen großer Wortzahl sehr ausführlich gestaltet wurden, ihren eigenen Charme besaßen. So unterschiedlich wie die teilnehmenden Frauen, waren auch die Texte und toll waren alle! Ein superschöner Abend und ein herzliches Dankeschön an Claudia Meyer für ihre einfühlsame Anleitung zum Schreiben.

‚Aufgeben – Nein Danke!‘ (09.03.2018)

Ein Bericht der Rotenburger Kreiszeitung

Eine Bühne für starke Frauen

„Time to Talk“: Teilnehmerinnen berichten schonungslos von Schicksalsschlägen (11.03.18)

Resilienz – ein großes Wort für ein umfassendes Thema, dass sich die Organisatorinnen von „Time to Talk“ am Freitagabend im Jeersdorfer Hof vorgenommen hatten.

(Foto: Heyne)

„Time to Talk“: Moderatorin Heike Berger (v.l.) leitete den Erfahrungsaustausch von Inga Lohmann, Nicole Totzek, Kerstin Münster und Hanni Nack.

Weiterlesen

Vorankündigung ‚Aufgeben – Nein Danke !‘ am 9. März

Moderation der Talkrunde: Heike Berger,

Betriebliche Gesundheitsmanagerin / Resilienztrainerin

Was:     Talkrunde „Aufgeben – Nein Danke“

Wann:   9. März 2018, 20:00 Uhr, Einlass 19:30 Uhr

Wo:      „Jeersdorfer Hof“ in Jeersdorf

Dass es zuweilen im Leben eines Menschen komplizierte Umstände, schwierige Situationen oder Krisen gibt, wird niemand bezweifeln. Manch einer trägt schwer an großen Herausforderungen und andere schaffen es leichter, kommen eventuell sogar gestärkt aus Schwierigkeiten heraus. Was machen diese Menschen anders? Wie schaffen sie es ihren Mut und ihre Zuversicht nicht zu verlieren? In der Psychoanalyse hat man sich in den letzten Jahren intensiv mit dieser Krisenfestigkeit beschäftigt und sie mit dem Fachwort „Resilienz“ benannt, ein Begriff aus der Physik für Materialien, die elastisch und widerstandsfähig sind. Konnten hier Erkenntnisse gewonnen werden die Menschen, die mit Schwierigkeiten nicht so leicht umgehen können, vielleicht helfen?

Weiterlesen

Herausspaziert – Liebe ist niemals vergebens (27.10.’17)

Einen sehr unterhaltsamen und inspirierenden Abend erlebten ca. 100 Frauen am letzten Freitag im „Gasthof zur alten Linde“ in Hamersen. Die Organisatorinnen der zweimal jährlich stattfindenden „time to talk“ Abende hatten zu Vortrag und Lesung mit der Autorin, Theologin, Streetworkerin und Theaterpädagogin Bettina Becker eingeladen, um ihr neues Buch „Herausspaziert“ vorzustellen.

Weiterlesen

Vorankündigung – 27. Oktober ’17

Achtung!!! Geänderter Ort!!!

Aufgrund von Renovierungsarbeiten sind wir nicht im Scheeßeler Hof. Die Veranstaltung findet im ‚Gasthof zur alten Linde‘ in Hamersen statt.

 

Was: „Herausspaziert“

Wann: 27. Oktober 2017, 20:00 Uhr, Einlass 19:30

Wo: „Gasthof zur alten Linde“ in Hamersen

Vortrag, Lesung und Improvisationstheater mit Bettina Becker

‚Herausspazieren und Neuland entdecken‘

Die Herbstveranstaltung des Abends für Frauen „time to talk“ hat diesmal mit der Theologin und Theaterpädagogin Bettina Becker eine Frau eingeladen, die sich schon mehrfach aufgemacht hat, Neuland zu entdecken.

In Anlehnung an ihr kürzlich erschienenes Buch „Herausspaziert“ wird Bettina Becker aus ihrem Leben erzählen und möchte Mut machen eingefahrene Wege zu verlassen. Die geübte Improvisationsschauspielerin lässt ihr Talent gerne in ihre Vorträge einfließen und es gelingt ihr immer, ihre Zuhörerinnen von der ersten Sekunde an zu fesseln. Sie erzählt Geschichten, die herausfordern und zum Schmunzeln bringen, die berühren und zum Nachdenken anregen, aber vor allem Mut machen: selbst herauszuspazieren, Menschen zu begegnen, Gott zu suchen und Hoffnung zu leben.

Bettina Becker lebt mit ihrem Mann Simon und ihren drei Kindern in Magdeburg. Die gebürtige Sauerländerin gründete mit Freunden den Verein „Sunrise e.V.“, der kreativ, unkonventionell und nachhaltig diese Welt an den unterschiedlichsten Orten ein, Stück heller und bunter machen möchte.

Musikalisch wird Anika Studt, Solistin und Chorleiterin des Chores „Continuo“ aus Lauenbrück diesen besonderen Abend abrunden.

Für das leibliche Wohl ist wie immer mit einem leckeren Finger-Food-Buffet gesorgt.

Karten gibt es für 16,-€ bei den bekannten Vorverkaufsstellen (momento in Sittensen,

Lesezeichen in Zeven, Kolkmann in Scheeßel und Buchhandlung Müller in

Rotenburg) .

Wir freuen uns auf Sie.